make it visible 2017

Die zweite Auflage von make it visible findet vom 3. November bis 19. November in Bozen statt. Die Kurse sind in drei Module unterteilt und werden an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden abgehalten:

2. November – Einführung in den Kurs und in die emotionale Geographie (18 bis 20 Uhr)
3 – 5 November – Künstlerische Planung (Freitag von 15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause)
10 – 12 November – Fotografie (Freitag von  15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause)
17 – 19 November – Storytelling (Freitag von  15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr mit 1 Stunde Mittagspause)

Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums Vintola18 in der Vintlerstraße 18 in Bozen statt.

Das Thema der zweiten Auflage steht in Verbindung mit der Theorie der „emotionalen Geografie“, bei der die Umgebung und Orte ausgehend von den subjektiven Eindrücken der Menschen, die dort leben, dargestellt wird.
Die Teilnehmer werden sich gemeinsam mit den Dozenten mit der Bindung der jungen Menschen an Südtirol und an die Stadt Bozen auseinandersetzen. Im Mittelpunkt stehen ihre Gewohnheiten und Trends, die Orte, die sie besuchen und die für sie einen persönlichen Wert haben, ihnen ein Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln oder einfach kulturell-touristische Attraktionen sind.

Anhand ihrer eigenen Erfahrungen sollen die Teilnehmer eine ungewöhnliche Route mit alternativen Etappen gestalten, die versteckten Ecken der Stadt aufzeigen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Diese sogenannten emotionalen Orte bilden den Kern eines neuen Stadtplans der Stadt Bozen: ohne Standardziele oder bekannte Touristenattraktionen, dafür mit Abkürzungen, Plätzen, Sitzbanken, Gassen, Lokalen und Treffpunkten. Die jungen Teilnehmer werden ihre Version von Bozen für die Jugendlichen und die Bürger sammeln und erzählen.
Ausgehend von diesen Vorgaben sowie durch die Kurse zum Thema Künstlerische Planung, Fotografie und Storytelling werden die Teilnehmer Projekte umsetzen sowie Bilder und Texte für die multimediale App Artwalks und für einen Stadtplan gestalten.

Lade den Leitfaden mit allen Infos und Details zur Anmeldung herunter